Bezirksliga weiblich

Gelungener Auftakt: Turnerinnen des TuS Iserlohn auf Platz 4

Nach langer Pause stellte auch wieder der TuS Iserlohn am 02.03.2014 eine Mädchen-Mannschaft im Leistungsturnen in der Bezirksliga. Die Mannschaft um Amelie Sonneborn, Sarah Klinge, Clara Karacic, Lola Badtke, Eleonora Caporale, Jolanda Mix, Karen Ziemann turnte zum ersten Mal eine Schwierigkeitsklasse höher (KM3). Lilly Humme konnte leider aufgrund einer Fußverletzung nicht an dem Wettkampf teilnehmen. In dieser Klasse starteten sieben starke Mannschaften, die schon reichlich Wettkampferfahrung mitbrachten. Doch die Iserlohner-Turnerinnen konnten sich ihnen gegenüber behaupten und überraschten mit einem guten vierten Platz.

Startgerät war der Boden. Mit einer Choreographie zu neuer Bodenmusik und gelungener  Ausführung  holten Klinge (11,00 P.) und Badtke (10,40 P.) wichtige Punkte. Große Freude bestand darin, als Ziemann (11,50 P.) ihren neu erlernten Flick Flack sicher zeigte und so die dritthöchste Tageswertung an diesem Gerät erhielt. Mit dieser Freude ging es ans nächste Gerät, dem Sprung. Hier überzeugten vor allem Karacic (10,70 P.) mit einem schönen Handstützüberschlag auf den Mattenberg und Badtke (10,80 P.) mit einer sauber geturnten Hocke über das Pferd. Mix und Ziemann (12,00 P.) zeigten zum ersten Mal einen sehr anspruchsvollen Handstützüberschlag über den Sprungtisch und steuerten wichtige Punkte zur Gesamtpunktzahl hinzu, obwohl sie mit einem ungewohnten Sprungbrett zu kämpfen hatten. Es ging weiter zum Spannbarren. Die Aufregung war groß, da Klinge (8,60 P.), Ziemann (7,30 P.), Mix (8,10 P.) und Badtke (8,65 P.) viele neue schwierige Elemente in ihre Übungen eingebaut hatten, wie das Aufhocken und eine Riesenfelgvariation. Doch die Turnerinnen meisterten alles mit Bravour. Diese Sicherheit mussten sie jetzt noch einmal an ihrem letzten Gerät, dem „Zitterbalken“ abrufen. Doch leider mussten die Mädchen hier einige Stürze in Kauf nehmen, was zum größten Teil an der Aufregung lag. Ziemann (8,45 P.) zeigte ein Rad auf dem Balken, doch leider verließ sie das Gerät dabei. Trotzdem erhielt sie durch eine schöne Ausführung und einen hohen Schwierigkeitsgrad gute Punkte. Karacic und Ziemann überraschten zudem mit einem Salto Abgang, den sie ohne Probleme standen.

Zum Schluss verpasste die Mannschaft nur knapp einen Treppchenplatz mit insgesamt 109,75 Punkten. Ziemann landete zudem in der Einzelwertung mit 39,25 Punkten auf einem guten achten Platz von 38 Turnerinnen.

Die Trainerinnen Ute Lange, Sarah Chotika und Anja Grundler sind sehr zufrieden mit den Leistungen ihrer Turnerinnen. Jetzt gilt es für den nächsten Wettkampf neue Elemente zu erlernen und an der Nervosität zu arbeiten, sodass die Mannschaft beim nächsten Wettkampf auf dem Treppchen steht.

Zusätzliche Informationen